Dokumentsuche

Gericht

Datum

Aktenzeichen

Stichwort

Kalender
2019 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2018 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2017 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2016 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2015 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2014 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2013 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2012 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2011 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2010 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2009 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2008 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2007 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2006 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2005 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2004 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2003 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
2002 Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
  Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
 
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
   1   2   3   4   5   6 
 7   8   9   10   11   12   13 
 14   15   16   17   18   19   20 
 21   22   23   24   25   26   27 
 28   29   30   31       

juris

Dokumente vom 29. März 2016

Gericht Spruchkörper Datum Sortierrichtung: aufsteigend Aktenzeichen  
OVG Saarlouis 1. Senat 29.3.2016 1 B 2/16

Das neue Beurteilungssystem der Deutschen Telekom (Beurteilungsrichtlinien in der Fassung vom 19.6.2015) ist rechtlich nicht zu beanstanden.

Dass für die Einzelnoten eine Fünfernotenskala und für das abschließende Gesamturteil eine Sechsernotenskala vorgegeben sind und daher in dem beförderungsrelevanten oberen Leistungsspektrum nicht nur zwei Notenstufen (gut und sehr gut), sondern drei Notenstufen (gut, sehr gut, hervorragend) zur Verfügung stehen, ermöglicht in Verbindung mit den jeder Notenstufe zugeordneten drei Ausprägungsgraden eine gute Ausdifferenzierung hinsichtlich Leistung und Befähigung. Dies dient angesichts der Vielzahl der in jeder Beförderungsrunde miteinander zu vergleichenden Beamten dem Ziel einer an Art. 33 Abs. 2 GG orientierten Bewerberauswahl.

Ein zweijähriger Regelbeurteilungszeitraum gewährleistet eine hinreichende Aktualität der dienstlichen Beurteilung als Grundlage von Beförderungsentscheidungen, die während des dem Beurteilungsstichtag folgenden Beurteilungszeitraums getroffen werden.

VG Saarlouis 3. Kammer 29.3.2016 3 L 137/16
VG Saarlouis 3. Kammer 29.3.2016 3 L 147/16